Aktuelles

31.08.2017
(Wie) Kann häusliche Pflege im Angehörigenkreis aufgeteilt werden? Freistellungen und finanzielle Leistungen für die häusliche Pflege in ausgewählten europäischen Staaten

In der vorliegenden Studie erläutert die Beobachtungsstelle detailliert Freistellungsoptionen und finanzielle Leistungen zur häuslichen Pflege in fünf Staaten – Belgien, Frankreich, Irland, Österreich und Spanien. Im Fokus steht dabei die Frage, wie sich mehrere Personen gleichzeitig oder nacheinander die Pflege im Angehörigenkreis aufteilen können. Die Studie gibt darüber hinaus Antworten auf die folgenden Fragen: Wie sind pflegende Angehörige sozial abgesichert? Welche Regelungen gelten für...

25.08.2017
Aktueller Stand und Entwicklungen der LGBTI-Politik in Europa

Die Beobachtungsstelle gibt einen Überblick über den aktuellen Stand und über die Entwicklung der LGBTI-Politik in Europa auf Grundlage des Informationspakets The Rainbow Europe. Zur Kurzexpertise gelangen Sie hier.

09.08.2017
Wie werden pflegende Angehörige in Europa unterstützt? Ein Blick nach Deutschland, Österreich und Belgien – Aktueller Newsletter der Beobachtungsstelle

Die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf rückt in Europa zunehmend ins Zentrum der politischen Diskussion. Im Newsletter stellen Expertinnen und Experten vor, welche politischen Maßnahmen zur Unterstützung pflegender Angehöriger es gibt und wie diese miteinander kombiniert werden. Im Zentrum stehen Länderbeispiele aus Deutschland, Österreich und Belgien. Zur aktuellen Ausgabe unseres Newsletters gelangen Sie hier.

12.07.2017
Dokumentation des Fachgespräches „Vermeidung von Gewalt in der häuslichen Pflege von Menschen mit Demenz“ ist online.

Laut der WHO erfährt eine von zehn älteren Personen jeden Monat Gewalt. Dabei sind insbesondere Menschen mit Demenz gefährdet. Die Mehrheit der Menschen mit Demenz wird in Europa zuhause durch Angehörige gepflegt. Meist ist Gewalt in der Pflege ein Zeichen von mangelndem Wissen über die Erkrankung, Erschöpfung oder Überforderung. Im Rahmen des europäischen Austausches tauschten sich 19 Fachleute aus Wissenschaft, Praxis und Politik darüber aus, welche Präventions- und Interventionsmaßnahmen...

10.03.2017
Erfolgsfaktoren Muslimischer Dachverbände in Österreich und den Niederlanden – Ein Vorbild für Deutschland?

In Österreich und den Niederlanden haben sich muslimische Verbände zu Dachverbänden zusammengeschlossen. Die Förderung von sozialer Arbeit stellt einen Arbeitsschwerpunkt dar. Die Frage nach einem Muslimischen Wohlfahrtsverband stellte sich kürzlich auch in der Deutschen Islam Konferenz. Der Artikel vergleicht Erfolgsfaktoren in den Staaten und stellt drei Thesen auf, was zum Erfolg von Dachverbandsstrukturen muslimischer Wohlfahrtspflege beiträgt. Veröffentlichung erschienen im...

30.01.2017
Wie europäische Staaten die Agenda 2030 und das Ziel zur Geschlechtergleichstellung umsetzen

Die Verantwortung für die Umsetzung der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung und ihrer 17 Nachhaltigkeitsziele liegt auf der nationalen Ebene. Die Staaten stehen daher aktuell vor der Aufgabe, die Ziele in konkrete Maßnahmen umzuwandeln, um die Ziele zu erreichen. Das Arbeitspapier gibt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen der Umsetzung der Agenda 2030 in den drei europäischen Staaten Deutschland, Estland und Schweden. Der Fokus liegt auf dem Ziel 5 zur...

13.01.2017
So geht muslimische Wohlfahrtspflege in Österreich und Deutschland – Aktueller Newsletter der Beobachtungsstelle

Das Thema muslimische Wohlfahrtspflege wird in Deutschland und Österreich aktueller denn je diskutiert wird. Die zuständigen Bundesministerien aus beiden Staaten schreiben über ihre Erwartungen und Maßnahmen der Unterstützung, der österreichische Dachverband der Muslime (IGGÖ) berichtet von seinen Plänen einer „muslimischen Caritas“ und auch die interkulturelle Öffnung in der Altenhilfe wird beleuchtet. Zur aktuellen Ausgabe unseres Newsletters gelangen Sie hier.